Der große Brombachsee im neuen fränkischen Seenland

Der große Brombachsee im neuen fränkischen Seenland

Der große Brombachsee – wie alles begann

Als ich Ende der 90er-Jahre erstmals, eher zufällig, in der Umgebung des Brombachsees weilte, fand ich eine liebevoll geplante Anlage vor, die noch in der Entstehung war. Angefangen vom noch nicht voll befüllten See, bis hin zu vielen Baustellen überall, rund um den See. Aber das Projekt entwickelte sich schnell.  Wer etwas über die Anfänge erfahren möchte, findet hier ein paar Bilder.

WARUM GEHT ES MIT DIESEN SEITEN NICHT WEITER?

Diese Seiten existieren nun schon seit  Mitte 1999.
Ich war so begeistert vom neuen fränkischen Seenland, dass ich beschloss der tollen Gegend eine Internet-Seite zu widmen.
Aber Prioritäten im Leben ändern sich – Camping ist aktuell kein Thema mehr.
Die Seiten über den Brombachsee lasse ich im Netz.
Vielleicht gibt es ja ein paar Besucher, die sich freuen, sehen zu können, wie es mit dem Brombachsee mal los ging.

Der große Brombachsee

Der große Brombachsee bei Pleinfeld, im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist einer der künstlich entstandenen Seen, die sich harmonisch zum Neuen Fränkischen Seenland zusammenfügen.

Wolken über dem großen Brombachsee reißen auf und die Sonne komt heraus.
Die Wolken reißen auf, über dem großen Brombachsee

Die Aufstauung des großen Brombachsees erreichte 1999 ihren Höhepunkt: der See ist gefüllt. Er hat heute eine Fläche von 894 ha. Mit 9,3 qkm und einer maximalen Wassertiefe von 37m fasst der große Brombachsee ein Volumen von 132,4 Mio cbm Wasser.

Aber der Hauptgrund für die Entstehung dieser wundervollen Landschaft war wohl eher nicht der, eine touristische Attraktion schaffen zu wollen. Vielmehr ging es um die Überleitung von Altmühl- und Donauwasser in das Regnitz-Main-Gebiet.
Details findet man auf den Seiten des Zweckverbands Brombachsee.

Brombachsee - Anlegestelle
Am rechten Bildrand gut zu erkennen – die 1700m lange Staumauer mit einer größten Höhe von 40m über der Gründungssohle. Zur Erinnerung: Der See ist zu diesem Zeitpunkt (Ostern 99) noch nicht voll!

Brombachsee - Wanderweg

Als diese Bilder und Berichte entstanden, befand sich in der Umgebung des großen Brombachsees noch Manches im Aufbau. Dennoch handelte es sich doch schon um ein absolut vollwertiges Erholungsgebiet mit einem sehr hohen Freizeitwert.

Brombachsee - Anlegestelle
Auch die Bootsstege am großen Brombachsee sind erst im Aufbau. Auch das Besucheraufkommen war im Frühjahr 99 noch sehr angenehm. Das Ganze läßt sich mit einem Wort beschreiben: „Idyllisch“.

Über die Entstehung des großen Brombachsees berichtet die Seite Brombachsee.org.

Brombachsee - Wegweiser

Rund um den Brombachsee erstreckt sich ein weitläufiges Netz von gut beschilderten Fahrrad- und Wanderwegen.

An vielen Stellen laden Biergärten zum Verweilen ein und in der Ferienzeit oder an Wochenenden ist eigentlich immer etwas los. An Wochenende manchmal schon zu viel.

 

Die Angebote sind vielfältig und es ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Brombachsee - Arche

 

 

 

 

 

 

 

Die Arche – eines der frühen gastronomischen Ausflugsziele rund um den großen Brombachsee.

Brombachsee - Biergarten

Brombachsee - Prost
Mit ihrem liebevoll gestalteten Außenbereich lädt die Arche bereits zum Verweilen ein, als viele andere Attraktionen noch lange in Planung sind.

Brombachsee - Frueh am See

 

 

 

 

 

 

 

Auf diesem Bild, das am frühen Morgen am See aufgenommen wurde, ist sehr gut zu erkennen, daß der See noch nicht vollgelaufen war. Heute steht das Wasser an der Staumauer ein paar Meter höher…

Im nächsten Beitrag geht es unter die Oberfläche des Brombachsees – Tag der offenen Staumauer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.